Jörg Heinz: Magische Schmuckmomente

Magische Verwandlungskünstler, klassische Schmuckschließen, tanzende Diamanten: Die Beschreibung der Kollektionen von Jörg Heinz liest sich wie ein Drehbuch für eine Zaubershow der Superlative. Mit der Erfindung der auswechselbaren Schmuckschließe hat die Manufaktur aus Neulingen schon vor über 40 Jahren Schmuckgeschichte geschrieben. Mit der Entwicklung der wandelbaren Schmuckschließen hat das Familienunternehmen dann den Olymp der Goldschmiedekunst betreten.

Highlights von Jörg Heinz

Filter

-

    Das erste spannende Kapitel der Jörg Heinz Firmengeschichte wurde im Jahr 1974 geschrieben. Firmengründer Jörg Heinz stellte die bisherige Bedeutung und Positionierung des Kettenverschlusses in Frage und gab diesem eine komplett neue Bedeutung: Mit einem innovativen Wechselsystem versehen, holte er den bisher stiefmütterlich behandelten, aber unverzichtbaren Teil einer Kette in den Mittelpunkt des Geschehens und positionierte seine Wechsel-Schließen dominant auf dem Dekolleté der Trägerin. Der Clou daran: Dank einer einfachen Drück- und Drehbewegung kann die Schließe geschlossen und auch ausgetauscht werden. Bis heute gilt diese Erfindung als Vorbild für die beliebten variablen Schmucksysteme im modernen Schmuckdesign. Seit dieser Zeit lassen sich Ketten jeglicher Couleur ob Gold, Platin, Silber, Perlen oder Edelsteine spielend leicht verwandeln und dem Anlass entsprechend anpassen. Mal schlicht, mal opulent – immer besonders.

    Die in Neulingen am Rande des Schwarzwaldes beheimatete Manufaktur gilt als einer der innovativsten Schmuckhersteller weltweit. Denn die wandelbare Schmuckschließe war nur der Anfang für eine Reihe an ganz außergewöhnlichen Schmuckideen, die im wahrsten Sinne des Wortes Bewegung in die Schmuckwelt bringen. Als „Verwandlungskünstler“ bezeichnet man Jörg Heinz sehr oft, eine Charakterisierung, die nur ansatzweise das Erstaunen vermittelt, wenn man eines der Schmuckstücke aus den Linien Mystery Sphere, Magic Pendant, Revellion oder Companion betrachtet und anprobiert. Sie machen scheinbar Unmögliches möglich: Aus Diamanten werden Perlen und Perlen verschwinden in einem Meer aus gleißendem Edelmetall oder schimmernder Emaille. Die Schmuckideen von Jörg Heinz sind eine sinnliche Offenbarung innerer Werte und Hüter ganz persönlicher Geheimnisse.

    Die Manufaktur, die heute in zweiter Generation von den Brüdern Martin und Lars Heinz geführt wird, hat für ihre Stücke zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Der neueste Coup gelang dem Familienunternehmen mit der Kollektion Swing, bei der frei bewegliche Diamanten auf die Körperbewegung ihrer Trägerin reagieren. Bei jedem Schritt schwingt der von einer Krappenfassung gehaltene, zentral gesetzte Diamant mit und versprüht sein unvergleichliches Feuer. Es entsteht der Anschein eines sinnlichen Tanzes zwischen Mittelstein und den ihn umschmeichelnden Brillanten. Sobald die Trägerin zur Ruhe kommt, findet auch der funkelnde Edelstein zurück zu seiner Mitte und hebt erhaben sein Haupt. Ein faszinierendes Ballettensemble en miniature.
    Es ist diese ganz besondere Kombination aus innovativer Technik und herausragendem handwerklichem Können, das jedem einzelnen Schmuckstück aus der Ideenschmiede seinen unverwechselbaren Charakter gibt und getreu dem Claim des Unternehmens – Kind of Magic! – für magische Schmuckmomente sorgt.

    Als wir die wunderbar wandelbaren Schmuckschließen von Jörg Heinz zum ersten Mal gesehen haben, waren wir schlagartig verzaubert: Diese ungewöhnliche Idee in handwerklich so perfekter Umsetzung ist wirklich einmalig. Inzwischen umfasst die Welt von Jörg Heinz eine große Zahl an Kollektionen, die wir für Sie natürlich auch sofort nach München geholt haben und Ihnen gern in unserem Geschäft in der Sendlinger Straße präsentieren. Freuen Sie sich auf wahrhaft magische Momente!

    Start typing and press Enter to search

    Warenkorb

    Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.