A. Odenwald: Bringt leuchtende Edelsteine zum Tanzen

Die Pforzheimer Schmuckmanufaktur A. Odenwald beeindruckt Liebhaberinnen von edlem Goldschmuck und glänzt mit der Verwendung feinster Edelsteine in leuchtenden Farben. Eine Prise Klassik und ein Hauch Exzentrik in Kombination mit dem Begehrtesten, was die Welt der Mineralien zu bieten hat, machen aus jeder einzelnen Kreation der Edelschmiede ein stilvolles Kunstwerk. Als Klassiker des Traditionshauses gilt die Linie „Tango“, die in der Ursprungsvariante mit einem Reigen aus verschiedenfarbigen Saphiren ein loderndes emotionales Feuer entfacht. Der Clou: Die begehrten Steine sind einzeln auf einem drehbaren Mittelteil der Ringschiene gefasst und tanzen im einem leuchtenden Farbkreis um den Finger ihrer Trägerin.

Highlights von A. Odenwald

Filter

-

    Schmucktradition aus dem Epizentrum der deutschen Schmuckkultur bietet die Pforzheimer Schmuckmanufaktur A. Odenwald. Die Kollektionen des seit 1882 privat geführten Hauses vereinen die Passion für das Goldschmiedehandwerk, Kreativität und ein unnachahmliches Gespür für einmalige Farbkompositionen. Bis heute werden alle für die Produktion wichtigen Arbeitsschritte in den firmeneigenen Ateliers ausgeführt. Die feinen Preziosen begeistern durch ihre edle, feminine Anmutung, in der meist große Cabochons oder facettierte transparente Farbedelsteine die Hauptakteure sind und deren Strahlkraft immer wieder von verführerisch zwinkernden Diamanten unterstützt wird.

    Die fast 140-jährige Erfahrung des Unternehmens und der Drang, immer wieder Neues und Einzigartiges zu schaffen, prägt das Erscheinungsbild der Linien mit Namen wie Tango, Karlotta, Mila oder Gioia. Und dass in den Ateliers nicht nur herausragende Goldschmiede, Fasser und Gemmologen ihr Wissen einbringen, sondern auch kreative Tüftler am Werk sind, merkt man spätestens, wenn man Preziosen wie den Klassikerring „Tango“ in der Hand hält: Dank einer versteckten Mechanik kann das Mittelteil der mit funkelnden Saphiren besetzten Ringschiene um den Finger ihrer Trägerin rotieren und erstrahlt beim Drehen in den leuchtenden Farben des Regenbogens.

    Während der Saphir normalerweise für sein leuchtendes Blau bekannt ist, zeigt er bei A. Odenwald seine ganze Farbenpracht: Es reicht von zarten Rosatönen über leuchtendes Pink bis hin zu Gelbnuancen, Grüntönen oder leuchtendem Violett. Die Farbenfreude der unbehandelten Saphire und die spielerische Raffinesse des drehbaren Mittelteils begeistern Fans auf der ganzen Welt und haben einen wechselnden und stets überraschenden Look zu bieten. Wie bei den anderen Saphirkollektionen von A. Odenwald kann die Farbauswahl der Steine ganz nach Kundenwunsch individuell zusammengestellt werden. So erzählt jede der Anfertigungen eine kleine Geschichte über ihre Trägerin. Selbstverständlich können die Tango-Ringe mit einem farblich abgestimmten Anhänger ergänzt werden.


    Jedes Schmuckstück aus der Pforzheimer Manufaktur trägt seit 1910 eine hexagonale Punze mit den Initialen des Gründers Andreas Odenwald. Sie ist das finale Qualitätssiegel, mit dem der Goldschmied das Schmuckstück buchstäblich signiert. Das Hexagon symbolisiert in der Alchemie das reine Gold und steht damit für den besonderen Anspruch des Hauses, nur reinste Materialien zu verwenden. Über den besonderen Anspruch von A. Odenwald sagt Geschäftsführer Falk Dettinger: „Made in Germany“ ist für uns kein Slogan, sondern unser unabdingbarer Anspruch an das Handwerk und höchste Goldschmiedekunst. Tradition ist nicht rückwärtsgewandt, sondern transferiert unsere Werte und das handwerkliche Können in die Zukunft.“ 

    Sie finden bei Juwelier Fridrich eine große Auswahl der Kollektionen von A. Odenwald. Lassen Sie sich beraten und stellen Sie sich aus den edlen Schmuckstücken von A. Odenwald Ihren eigenen Look zusammen. Wir beraten Sie gern persönlich bei uns in der Sendlinger Straße!

    Start typing and press Enter to search

    Warenkorb

    Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.