Optimistische Neuigkeiten von Nomos Glashütte

Nomos Glashüttes Neuheiten bei der Metro, der Tangente und der Club Campus sind farbenfroh und optimistisch.

Design-Enthusiasten warten jedes Jahr gespannt auf die Neuheiten der sächsischen Manufaktur Nomos Glashütte. Und das Update der Produkte in diesem Jahr dürfte sie glücklich machen: So haben gleich drei Modellfamilien – Metro, Tangente und Club Campus – attraktiven Zuwachs bekommen. Zwei der neuen Modelle tragen dabei sogar das „Update“ im Namen.

Metro neomatik 41 Update

Mit „Update“ bezeichnet Nomos seine Uhren mit dem patentierten Ringdatum. Bisher war diese neue und äußerst praktische Art der Datumsanzeige der Tangente neomatik Update vorbehalten. Bis jetzt: Denn nun gibt es auch die Metro als Update-Variante – ein langgehegter Wunsch vieler Nomos-Enthusiasten. Das Ringdatum ist rings um das Zifferblatt der besonders filigran gestalteten Metro angeordnet, eine orangener Leucht-Indikator markiert das jeweils aktuelle Datum, während auch der Monat im Blick bleibt. Wir finden: Äußerst praktisch und schick gemacht!

Tangente neomatik 41 Update

Die bereits erwähnte Tangente Update indes erscheint in einer neuen, ebenfalls sehr attraktiven Variante: Zum ersten Mal umrahmt das Ringdatum hier kein weißes, sondern ein nachtblaues Zifferblatt. Der Datumsindikator ist hier knallgrün – das farbliche i-Tüpfelchen. In dieser Farbe wirkt die Tangente Update ungewohnt sportlich, ohne etwas von ihrer Eleganz zu verlieren. Eine Uhr für alle Anlässe!

Club Campus

Die Nomos Club Campus hingegen ist für die jüngeren Fans exklusiver Uhren gemacht. Das zeigen auch die neuen, peppigen Farbzusammenstellungen mit orangefarbenem Zifferblatt oder mit orangenen Akzentfarben zum grauen Zifferblatt. Sie strahlen nicht nur Optimismus aus, sondern machen einfach gute Laune. Eine perfekte Uhr für den nächsten Schritt im Leben.

 

Tangente 38 – Limitiertes Sondermodell zum 50-jährigen Bestehen der Organisation Ärzte ohne Grenzen

Und auch für den guten Zweck hat Nomos dieses Jahr eine tolle Neuheit im Gepäck. Seit 2012 unterstützt die Manufaktur die Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“ mit limitierten Sondermodellen, mehr als eine Million Euro an Spendengeldern sind so schon zusammengekommen. In diesem Jahr – zum 50. Jubiläum der Organisation – hat Nomos nun ein Sondermodell seines Designklassikers, der Tangente, aufgelegt. Insgesamt 2021 Exemplare der Tangente mit der charakteristischen, roten Zwölf im Zifferblatt werden produziert, pro verkauftem Exemplar kommen 100 Euro den „Ärzten ohne Grenzen“ zugute. Mit diesem Modell beweisen Sie also nicht nur guten Geschmack, sondern auch ein großes Herz. Wann das nicht zwei wunderbare Gründe für das Tangente-Sondermodell „Ärzte ohne Grenzen“ sind!

Auswahl Von Nomos Glashütte

Start typing and press Enter to search

Warenkorb

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Trauringwochen mit 10 % Trauringbonus bei Juwelier Fridrich