Logo Juwelier Fridrich

Unsere Öffnungszeiten vor und nach Weihnachten

26.11. - 23.12. Mo - Sa: 10 - 20 Uhr
24.12. 10 - 14 Uhr
27.12. - 30.12. Mo - Fr: 10 - 20 Uhr
31.12. 10 - 14 Uhr
News & Aktionen

Skifahren und Rennrodeln mit Junghans

Im Uhrengeschäft hat Junghans die Nase ja schon recht weit vorn. Nun mischt die Uhrenmarke auch im Wintersport ordentlich mit: als offizieller Zeitnehmer der Nordischen Ski- und Rennrodelmeisterschaften 2019.

Junghans macht das schon ganz richtig: Der Uhrenhersteller startet nämlich skifahrend und rodelnd ins Jahr! Jedenfalls ist das Schwarzwälder Unternehmen 2019 Zeitsponsor bei gleich zwei großen Wintersportmeisterschaften: So war Junghans bereits vom 25. bis zum 27. Januar 2019 bei den 48. FIL Rennrodel-Weltmeisterschaften als Timing-Partner im deutschen Winterberg dabei – und auch bei den 52. FIS Nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Seefeld, Österreich, sind die Uhrenexperten vom 19. Februar bis zum 3. März 2019 als offizieller Zeitnehmer im Einsatz.

Die Sportleidenschaft liegt bei Junghans dabei sowohl regional als auch historisch begründet. Schließlich ist die Marke einerseits im Schwarzwald, einer Wintersporthochburg, zu Hause, andererseits war sie schon 1972 bei den Olympischen Spielen in München für die Zeitnahme zuständig.

Die WM-Sonderedition 1972 Chronoscope Quarz

Klar, dass diese wieder aufgenommene Aufgabe als Zeitnehmer mit einem Uhren-Sondermodell gewürdigt wird! Die von Junghans zu den Weltmeisterschaften präsentierte Uhr ist in Anlehnung an die 52. Weltmeisterschaften der FIS auf genau 52 Modelle limitiert. Mit einem Gehäusedurchmesser von 43 Millimetern ist die 1972 Chronoscope Quarz am Handgelenk schön präsent – und dank ihrer funktionalen Eigenschaften tatsächlich durchaus sportlich. Das Quarzwerk zeigt zuverlässig und präzise die Zeit an, und die Chronoscope-Funktionen sind insbesondere bei sportlichen Aktivitäten ebenfalls sehr nützlich: Die 1/5-Stoppsekunde und der 60-Minuten-Zähler sind auf dem matt versilberten Zifferblatt dunkelgrau abgesetzt, während die Stunden- und Minutenzeiger mit umweltfreundlicher Super-LumiNova gefüllt und deshalb auch im Dunkeln gut lesbar sind. Um auch farblich die Verbundenheit zu den FIS Nordischen Ski-Weltmeisterschaften zu demonstrieren, spiegeln sich die Farben des offiziellen Veranstaltungslogos in der außergewöhnlichen Uhr wider: im roten Lederband mit weißen Kontrastnähten und im Stoppsekundenzeiger in Himmelblau.

Junghans Award

Das war allerdings noch nicht alles, was Junghans im Rahmen des Einsatzes als Zeitsponsor zu bieten hat! Denn darüber hinaus zeichnet die Uhrenmarke noch die Athletin und den Athleten mit dem Junghans Award aus, die mit dem ersten und zweiten Sprung die insgesamt größte Weite erreichen – ohne dass die Wertung der Kampfrichter oder ein eventueller Punktabzug wegen günstiger Aufwinde eine Rollen spielen. Hier entscheidet also nur die reine Sprungweite über den Sieg. Jeweils eine der limitierten Uhren spendet Junghans dem Gewinner und der Gewinnerin, die Award-Übergabe findet dann direkt nach der Siegerehrung statt.

Zurück

Archiv
Kategorien