Logo Juwelier Fridrich

Unsere Öffnungszeiten vor und nach Weihnachten

26.11. - 23.12. Mo - Sa: 10 - 20 Uhr
24.12. 10 - 14 Uhr
27.12. - 30.12. Mo - Fr: 10 - 20 Uhr
31.12. 10 - 14 Uhr
News & Aktionen

Neues Farbkonzept für einen Klassiker

Wer sich in den 1990er-Jahren für Uhren interessiert hat, dem war die Calypso definitiv ein Begriff. Dieser Klassiker aus dem Hause Maurice Lacroix bestach schon damals mit seiner zeitlosen Ästhetik, wie dem integrierten und wasserdichten Gehäuse, der Lünette mit um das flache Saphirglas angeordneten Reitern oder dem Armband mit appliziertem M-Logo.

2016 spendierte der Schweizer Uhrenhersteller der Calypso durch die neue Linie Aikon Quarz ein umfangreiches Update, bei dem die Optik allerdings nur behutsam angefasst wurde. Auch die 2018 vorgestellten automatischen Aikon-Modelle blieben dem beliebten Design treu. In diesem Jahr, erhält die Kollektion Aikon Quarz nun eine Erweiterung, welche sich deutlich urbaner und sportlich-schicker präsentiert.

Maurice Lacroix schickt zwei Modelle in den Dschungel der Großstatdt

Gleich zwei neue Modelle treten dabei ihren Weg in den Großstadtdschungel an: eine klassische Dreizeiger-Uhr und ein Chronograph. Als „urbane Uhren ohne Kompromisse und mit einem markanten Erscheinungsbild“ preist Maurice Lacroix das neue schwarz-grau-grüne Farbkonzept an - und liegt damit absolut richtig. Der Streetwear-Einfluss auf das Design dieser Uhren, wie er in dieser Epoche allgegenwärtig ist, wird hier deutlich. Gepaart wird das Ganze mit außergewöhnlichem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Auf ganz formidable Art und Weise werden hier das Grau von Edelstahl, das Schwarz der PVD-Beschichtung und das Grün der Armbänder kombiniert. Bei beiden Varianten kommt ein hoch präzises Quarzwerk zum Einsatz. Das Gehäuse der Aikon Quarz mit drei Zeigern hat einen Durchmesser von 42 Millimetern, der Chronograph bleibt dem von Maurice Lacroix bekannten 44-Millimeter-Format treu.

Zifferblätter mit horizontalen Rillen oder Sonnenschliff-Veredelung

Die Edelstahllünette mit schwarzer PVD-Beschichtung ist bei beiden Modellen zu finden. Die Reiter im Relief sind in satiniertem Edelstahl gehalten und spielen so mit dem Kontrast. Das schwarze Zifferblatt der Aikon Quarz mit drei Zeigern weist horizontale Rillen im Relief auf, das des Aikon Quarz Chrono eine Sonnenschliff-Veredelung. Sie sind mit Indizes, Datumsfenstern (bei 3 Uhr auf dem 3-Zeiger-Modell und bei 6 Uhr auf dem Chronographen) und Chronographenzählern aus satiniertem Edelstahl versehen, die einen zusätzlichen Kontrast bilden und das Design des Gehäuses sowie der rhodinierten Zeiger aufgreifen.

Ergänzt werden diese stilistischen und farblichen Akkorde durch das Armband aus militärgrünem Kalbsleder mit gleichfarbigen Nähten. Hier kommt das „Easychange“-System zum Einsatz, welches ein Lösen der Befestigungsspangen in einem Handgriff ermöglicht. Ein sportliche Nuance wird der Uhr zudem durch den roten Schleppzeiger verliehen.

 

Zurück