Logo Juwelier Fridrich

Unsere Öffnungszeiten vor und nach Weihnachten

26.11. - 23.12. Mo - Sa: 10 - 20 Uhr
24.12. 10 - 14 Uhr
27.12. - 30.12. Mo - Fr: 10 - 20 Uhr
31.12. 10 - 14 Uhr
News & Aktionen

Fundstücke

Was für ein Schatz: Longines rief Uhrensammler aus Deutschland dazu auf, ihre Stücke nach der ältesten Uhr der Marke zu durchstöbern. Und sie wurde fündig!

Uhrenliebhaber aus ganz Deutschland liefen zu Hochform auf, als Longines einen Aufruf startete und sich Anfang des Jahres auf die Suche nach ihrer ältesten Uhr machte. Der etablierte Sammlermarkt reagierte sofort und registrierte seine Schätze online.

Taschenuhr des Wandels

Der stolze Sieger ist der Besitzer der Taschenuhr Nr. 3.166 aus dem Jahr 1869. Das Besondere an ihr sind der manuelle Aufzug und die Zeigereinstellung, die über einen speziellen Schlüssel durch Öffnen des Gehäusebodens erfolgen. Und noch ein Highlight: das rare Handaufzugskaliber AA4, das nach 1832 an verschiedenen Stätten in Heimarbeit für Longines produziert, dann aber relativ schnell durch das erste industriell gefertigte Longines Kaliber 20A aus dem 1867 eingeweihten Headquarter in Saint-Imier ersetzt wurde. Daher ist das Sammlerstück eines Liebhabers aus Nordrhein-Westfalen eine Rarität und eine Uhr, die im Rahmen des Wandels von Tradition zur Moderne bei Longines entstanden ist und den fließenden Prozess im Handwerk bezeugt.

Longines ist begeistert von ihrem Fundstück der Zeitgeschichte und der stolze Gewinner natürlich auch: Er darf ins Headquarter fliegen und die Herstellungsprozesse hautnah erleben. 

 

Zurück