Logo Juwelier Fridrich

Unsere Öffnungszeiten vor und nach Weihnachten

26.11. - 23.12. Mo - Sa: 10 - 20 Uhr
24.12. 10 - 14 Uhr
27.12. - 30.12. Mo - Fr: 10 - 20 Uhr
31.12. 10 - 14 Uhr
design-img design-img design-img design-img design-img
Die Geschichte einer
Leidenschaft
seit über 150 Jahren Juwelier Fridrich

Es funktioniert nur zusammen

Team

Kein Slogan, keine Phrasen über die Schönheit von Schmuck. Ein schlichtes und geradliniges „Fridrich – seit 1864“ ist Beschreibung genug für eines der ältesten Münchner Juweliershäuser. Hier wird Tradition gelebt und innovativ inszeniert.

design-img

 

 

Yvonne Wokoeck

EINZELHANDELSKAUFFRAU UND VERKAUFSBERATERIN UND VERANTWORTLICH FÜR WARENWIRTSCHAFT

Vor über 20 Jahren, genau genommen 1993, begann Yvonne Wokoeck bei Juwelier Fridrich als Azubi. Heute verbringt sie drei Viertel ihrer Arbeitszeit mit Warenwirtschaft, die verbleibende Zeit ist sie im Verkauf. „Ich arbeite hier sehr gern, denn meistens hat man es mit Frischverliebten zu tun“, erzählt sie lachend. Als offener und zielstrebiger Mensch bevorzugt sie geradlinigen Schmuck und geradlinige Uhren, die Bauhaus-Epoche hat es ihr besonders angetan.

 

Christina Wagner

EINZELHANDELSKAUFFRAU UND VERKAUFSBERATERIN UND VERANTWORTLICH FÜR DEKORATION UND WARENWIRTSCHAFT

Auch Christina Wagner ist schon seit mehr als zehn Jahren im Team. Uhren mit technischen Raffinessen haben es ihr besonders angetan. Beim Schmuck dagegen darf es eher schlicht und klassisch sein. Aber ihrer Meinung nach schmückt es einen Menschen am meisten, wenn er eine positive Ausstrahlung hat.

design-img

 

 

 

Christine Wonnemann

VERKAUFSBERATERIN UND SCHMUCKDESIGNERIN 

„Das Schönste an meinem Arbeitsplatz ist, dass wir hier keine Einzelkämpfer sind, sondern alle als Team zusammenarbeiten.“

design-img

 

 

Sabine Eisenmann

EINZELHANDELSKAUFFRAU UND VERKAUFSBERATERIN UND VERANTWORTLICH FÜR REPARATURORGANISATION UND -VERWALTUNG

Liebe, Lachen und der FC Bayern fallen der lebenslustigen Münchnerin spontan zu ihrer Heimatstadt ein. Für Sabine Eisenmann ist es auch noch nach über 25 Jahren eine Ehre, für Juwelier Fridrich zu arbeiten. Die abwechslungsreichen Tätigkeiten im Juweliershaus und der freundschaftliche Umgang vor allem mit den Stammkunden lassen das uhrenbegeisterte Allroundtalent ins Schwärmen geraten. In ihrer Freizeit liebt Sabine Eisenmann einen entspannten Tag an der Isar ebenso wie eine Reise nach Griechenland oder Amerika.

design-img

 

 

Elisabeth Eicher

SEKRETARIAT UND FINANZBUCHHALTUNG

Die Oberbayerin machte schon vor über 50 Jahren ihre Ausbildung als Bürokauffrau bei Juwelier Fridrich. Noch heute ist es für Elisabeth Eicher jeden Tag eine Freude, in das Juweliershaus zu kommen und sich in einem so schönen Umfeld bewegen zu dürfen. Ihren Arbeitsplatz im Backoffice findet sie toll, denn sie ist ein Mensch, der gern ein bisschen Ruhe um sich hat – nur ihr Chef Willy darf diese jederzeit stören. Wenn man über Schmuck spricht, fangen ihre Augen beim Thema Brillantringe an zu leuchten. Dasselbe passiert, wenn sie von ihrem Traum erzählt, einmal eine Schiffsreise entlang der Hurtigruten zu machen.

design-img

 

 

Melanie Sasi

EINZELHANDELSKAUFFRAU UND VERKAUFSBERATERIN

„Das Arbeitsklima, die Kollegen, die Chefs – alles wunderbar. Und nicht zu vergessen: die Kunden. Gute Gründe, warum ich mich bei Juwelier Fridrich sehr wohlfühle.“

design-img

 

 



Veronika Stubenrauch

EINZELHANDELSKAUFFRAU UND VERKAUFSBERATERIN

Neben einem Herzring mit Diamanten von ihrem Ehemann begeistert sich die gebürtige Münsterländerin für Perlenketten und Wechselschließen. Der tägliche Umgang mit schönen Dingen und edlen Luxusartikeln ist für Veronika Stubenrauch auch nach vielen Jahren in der Juwelier-Fridrich-Familie noch immer ein Erlebnis. Wertschätzung und Ehrgefühl sind für sie die Eigenschaften, die ihre Chefs besonders auszeichnen und den Arbeitsalltag für sie so wertvoll machen.

 

design-img

 

 

 

 

Hannelore Lisson

VERKAUFSBERATERIN

Die gebürtige Münchnerin ist seit dem Jahr 2000 im Unternehmen tätig. Seit den Anfängen genießt sie ganz besonders die Atmosphäre beim Trauringverkauf, diese eigene kleine Welt, in der die Hoffnung auf die Zukunft und ein schönes Leben so präsent ist. Persönlich liebt sie Jugendstil-Schmuck, die floralen und verspielten Details faszinieren sie. In ihrer Freizeit reist sie gern oder kümmert sich liebevoll um ihren Garten. Denn Achtsamkeit und Wertschätzung sind Eigenschaften, die sie sich auch von ihrem Umfeld wünscht und als besonders wertvoll erachtet.

design-img

 

 

 

Heidrun Dumoulin

VERKAUFSBERATERIN

„Es muss glitzern, egal ob hier oder zu Hause. Taschen, Schuhe, Brillanten – für mich kann es nicht genug blitzen.“

design-img

 

 


Sabrina Hohmann

EINZELHANDELSKAUFFRAU UND VERKAUFSBERATERIN

Die Bayerin hat gleich an ihrem ersten Arbeitstag drei Trauringpaare verkauft – ein positiver Einstieg. Bis heute freut sie sich jeden Tag auf die neuen Erlebnisse und Herausforderungen ihres Berufs. Ihre Omega Speedmaster hat sie sich vor Kurzem geleistet und wartet nun noch ein bisschen, um sich ihren Traum von einer Tahiti-Perlenkette erfüllen zu können.

 

Joseph Clous

VERKAUFSBERATER UND DIAMANTFACHMANN

Der sympathische gebürtige Holländer ist ein Sprachtalent und kann seine Kunden in fünf verschiedenen Sprachen begrüßen – und auch beraten. Kein Wunder also, dass viele behaupten, dass etwas fehlt, wenn er mal nicht da ist. Neben seiner Frau liebt Joseph Clous die altholländische Schule, das Wasser und die Geschichte des 16. und 17. Jahrhunderts. Sein bewegtes Leben hat ihn schon an viele Orte dieser Erde gebracht, und doch lebt, leidet und liebt er mit und für jeden einzelnen seiner Kunden bei Juwelier Fridrich und schätzt die engen Verbindungen, die sich im Laufe der zwei Jahrzehnte aufgebaut haben.

design-img

 

Lisa Fleischmann

EINZELHANDELSKAUFFRAU UND VERKAUFSBERATERIN

Die Erdingerin gewinnt seit über zehn Jahren mit ihrer positiven und natürlichen Ausstrahlung die Herzen der Kunden und Mitarbeiter. Für sie ist es das Schönste an ihrem Beruf, Menschen bei so vielen besonderen Momenten begleiten zu dürfen – ob es das erste Goldkettchen mit Schutzengel ist, das der Pate seinem Patenkind aussucht, oder ein kleines Mädchen, welches seine ersten Ohrringe auswählt und sich dabei ganz erwachsen fühlt. Dass Lisa Fleischmann durch die Arbeit auch ihre eigene Liebe zu Schmuck und Uhren entdeckte, kann man am Strahlen ihrer Augen sehen, wenn sie von ihrer ersten feinen Uhr oder dem wunderschönen Diamantring erzählt, den sie sich zur bestandenen Abschlussprüfung geleistet hat.

design-img

 

 

 

 

Astrid Frede 

EINZELHANDELSKAUFFRAU UND VERKAUFSBERATERIN

„Reich ist derjenige, der zwischen dem Aufstehen und Schlafengehen das macht, was ihm gefällt. Ich würde mich daher als reich bezeichnen.“

design-img

 

 

 

Verena Lempart

Auszubildende zur Einzelhandelskauffrau

Seit September 2015 ist Verena Lempart Mitglied des Teams von Juwelier Fridrich. An ihren ersten Tag kann sich die Auszubildende zur Einzelhandelskauffrau noch genau erinnern. Kollegin Omida Schmitt stellte nicht nur alle Mitarbeiter persönlich vor, sondern verschaffte ihr auch einen ersten Einblick in das Unternehmen. „Ich habe mich sofort herzlich willkommen gefühlt“, erzählt Verena Lempart, die sich inzwischen prima eingelebt hat. Und die immer dann besonders glücklich ist, wenn ihre Kunden mit einem zufriedenen Lächeln das Geschäft verlassen – und gern wiederkommen.

design-img

 

 

 

 


Gabi Lindner

FINANZBUCHHALTUNG UND VERWALTUNG

 

design-img

 

 

 

Julia Moosmann

EINZELHANDELSKAUFFRAU UND VERKAUFSBERATERIN

„Ich als Schwäbin liebe München –
die Stadt mit Herz.“

design-img

 

 

 

Franziska Steinert 

UHRMACHERIN UND VERKAUFSBERATERIN

Vor rund neun Jahren zog es die sympathische Uhrmacherin nach München. Seit März 2016 verstärkt sie den Verkauf bei Juwelier Fridrich. Was Franziska Steinert an ihrer Arbeit besonders mag? Da muss die Verkaufsberaterin nicht lange überlegen: „Ob die Wahl des richtigen Traurings oder die passende Uhr zur bestandenen Prüfung – ich bin quasi ein Teil besonderer Ereignisse meiner Kunden. Das ist ein schönes Gefühl.“

design-img

 

 

Joanna Dramtsika

REINIGUNGSKRAFT

Joanna Dramtsika wird gern als die „Perle des Hauses“ bezeichnet und sorgt seit über zehn Jahren täglich für blitzende und spiegelnde Oberflächen. Die Mitarbeiter und Inhaber des Juweliershauses bezeichnet sie charmant als „ihre Familie“. Die aus Thessaloniki stammende Griechin liebt als Schmuck kleine Kreuze und trägt ein solches auch jeden Tag.

Aus Datenschutzgründen sind hier nicht alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter abgebildet, sondern selbstverständlich nur jene, die der Veröffentlichung ausdrücklich zugestimmt haben.