Logo Juwelier Fridrich

Unsere Öffnungszeiten vor und nach Weihnachten

26.11. - 23.12. Mo - Sa: 10 - 20 Uhr
24.12. 10 - 14 Uhr
27.12. - 30.12. Mo - Fr: 10 - 20 Uhr
31.12. 10 - 14 Uhr
design-img design-img design-img design-img design-img
Die Geschichte einer
Leidenschaft
seit über 150 Jahren Juwelier Fridrich

Wir halten Sie auf dem Laufenden

News & Aktionen

Tissot Heritage 1936

Tissot Heritage 1936

Früher war alles besser? Natürlich nicht, und trotzdem: Die nostalgische Herrenuhr von Tissot knüpft an ein historisches Modell aus dem Hause an und weckt mit ihrem charmanten Zifferblatt spontane Zuneigung.

Der Gedanke an historische Taschenuhren liegt nahe: Das liebevoll gezeichnete Zifferblatt mit den geschwungenen Zahlen und der detailliert ausgeführten Minuterie, die sanft gewölbten Zeiger, die abgerundete Lünette und die abgeflachte Zwiebelkrone. Dass diese Details an eine Taschenuhr erinnern, ist gewollt. Denn die „Tissot Heritage 1936“ geht auf eine Uhr zurück, die für die Anfänge der Armbanduhr steht. Diese begeisterte nach dem Ersten Weltkrieg immer mehr Uhrenträger, die sich davon überzeugen ließen, dass sich die Zeit einfacher vom Handgelenk ablesen lässt als von einer in der Westentasche versenkten Uhr. Trotz der modernen Trageart waren frühe Armbanduhren gestalterisch noch ganz von den Taschenuhren beeinflusst. So auch ein historisches Modell von 1936, das Tissot zu der modernen Neuauflage inspirierte. Bereits diese Uhr wurde an einem Lederarmband mit heller Naht getragen. Dies wiederholt sich in der modernen Variante. Ebenfalls an alte Zeiten erinnert der Sprungdeckel des Edelstahlgehäuses: Dieser kann aufgeklappt werden, so dass durch ein Sichtfenster der Blick auf das ETA-Handaufzugswerk möglich ist. Ganz von heute ist allerdings die Wasserdichtheit des Gehäuses mit 5 bar.

Mehr von Tissot >>

Zurück

Die gute alte Zeit

Seit dem 8. September zeigt Juwelier Fridrich in seinem Geschäftslokal rund 20 Großuhren des langjährigen Partnerunternehmens Erwin Sattler. Darunter außergewöhnliche Modelle, die Uhrenfans sonst nur auf Messen zu sehen bekommen.

mehr >>

Happy Hour mit Fope

Rund 70 geladene Gäste besuchten vergangene Woche den „Nachtschwärmer“-Event von Juwelier Fridrich. Bei Fingerfood und italienischen Weinen ließen sich die Besucher die neuesten Preziosen aus dem Hause Fope zeigen.

mehr >>

ITALIENISCHES FLAGGSCHIFF

Mit der Montecristo vereint der Uhrenhersteller Locman aus Elba allerneueste Technologie mit italienischer Designsprache. Interessant für Einsteiger ist vor allem das Modell Montechristo 1960.

mehr >>

Omega feiert eine Legende

Es gibt nur wenige Uhren, die Geschichte schreiben. Die Omega Speedmaster gehört ohne Frage dazu. 1957 – also vor genau 60 Jahren – kam sie auf den Markt. Klar, dass dieses Jubiläum mit einem Sondermodell gefeiert wird.

mehr >>

Sparen Sie 10 Prozent bei Ihren Trau(m)ringen!

Sie wollen bald „Ja“ sagen? Dann haben wir schon jetzt ein Geschenk für Sie: Bis zum 20. Mai 2017 erhalten Sie bei uns zehn Prozent Preisnachlass auf Ihre Trau(m)ringe.

mehr >>

EBEL Wave Lady

Ein Thema, viele Varianten und ein unverwechselbarer Charakter: Seit Ebel mit dem Uhrenmodell „Wave“ ein legendäres Design wieder aufgelegt hat, bietet man den Klassiker in immer neuen Versionen an. Die jüngste Ausführung huldigt der Trendfarbe Blau.

mehr >>

NOMOS Tangente Neomatik

Erleben Sie den jüngsten Streich der NOMOS-Designer aus Berlin.

mehr >>