Logo Juwelier Fridrich

Unsere Öffnungszeiten vor und nach Weihnachten

26.11. - 23.12. Mo - Sa: 10 - 20 Uhr
24.12. 10 - 14 Uhr
27.12. - 30.12. Mo - Fr: 10 - 20 Uhr
31.12. 10 - 14 Uhr
News & Aktionen
Dank Sonnenschein und frühlingshafter Temperaturen beste Voraussetzungen für das Spring- und Dressurderby am Himmelfahrtswochenende

Mit Longines beim Springderby

Vier Tage lang drehte sich in Klein Flottbek alles rund ums Pferd: Unzählige pferdebegeisterte Menschen schauten hier beim Deutschen Spring- und Dressurderby der Sprungelite beim Bewältigen der Parcours zu. Offizieller Zeitnehmer war dabei der Uhrenhersteller Longines.

Ein echtes kleines Eldorado für Pferdeliebhaber und Reitsportfans ist das Örtchen Klein Flottbek am Nordufer der Unterelbe in Hamburg: Hier trifft sich einmal jährlich – und zwar im Mai – die Crème de la Crème der Reitsportszene zum Deutschen Spring- und Dressurderby. Und mittendrin: der Schweizer Uhrenhersteller Longines als offizieller Zeitnehmer der Veranstaltung. Das Derby fällt dabei immer auf das – in diesem Jahr herrlich sonnige – Himmelfahrtswochenende: Wer also statt öder Vatertagstouren lieber ziemlich große Pferdchen zelebrieren möchte, kann sich bereits am freien Tag auf den Weg zum Derbypark machen und vielleicht sogar mit der ganzen Familie bei den Wettkämpfen zuschauen. Schließlich ist das Derby tatsächlich ein Höhepunkt des Pferdesportjahres – sein Parcours gilt als der schwerste der Welt. So warten nicht nur Hindernisse unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen auf Pferd und Reiter, sondern auch der furchterregende Wall: Für die Zuschauer ist er das Highlight des Derbys, für die Teilnehmer eine krasse Mutprobe. Insgesamt 3,50 Meter ist der Große Wall hoch, am Ende geht es 80 Grad steil bergab. So manches Pferd weigert sich an dieser Stelle rundheraus, sich dem Willen der Reiter zu beugen, während einige hier sogar noch stürzen, wenn das Pferd sich doch erweichen ließ, den Weg über diesen Hang nach unten anzutreten. 

Neben der Aufgabe als offizieller Zeitnehmer des Deutschen Spring- und Dressurderbys tritt die Uhrenmarke Longines auch als Namenspartner der Longines Global Champions Tour auf – und präsentiert ganz nebenbei viele Uhrenmodelle, die sich zwischen den Prüfungen vor Ort auch ausgiebig bestaunen lassen – darunter hauptsächlich die neue Conquest V.H.P. und beispielsweise auch die perfekt auf den Reitsport ausgerichtete Conquest Jumping sowie verschiedene Ausführungen der Longines Master Collection. Kleiner Fun Fact: Zufälligerweise heißt das Siegerpferd des Wochenendes sogar Don VHP, also quasi genauso wie die offizielle Uhr des Events Conquest V.H.P. 

Mit dem Reitsport verbunden ist Longines übrigens bereits seit 1878: Damals kreierte der Uhrenhersteller einen Chronographen mit einer speziellen Gravur (die einen Jockey mit seinem Rennpferd zeigt), der 1881 auf amerikanischen Rennbahnen als Zeitmesser eingesetzt worden ist. Bei einem internationalen Springreitturnier als offizieller Zeitnehmer ernannt wurde Longines schließlich 1912. Noch heute engagiert sich die Marke im Pferdesport und ist vom Springreiten über Flachrennen bis hin zur Vielseitigkeit und Endurance als Partner, Sponsor und Namensgeber dabei.

Offizieller Zeitnehmer des Deutschen Spring- und Dressurderbys: Uhrenhersteller Longines
Furchteinflößendes Hindernis: Der Große Wall ist sowohl für Reiter als auch Pferd eine Mutprobe und eine echte Herausforderung – das insgesamt 3,50 Meter hohe Hindernis geht am Ende 80 Grad steil bergab

Zurück