Logo Juwelier Fridrich

Unsere Öffnungszeiten vor und nach Weihnachten

26.11. - 23.12. Mo - Sa: 10 - 20 Uhr
24.12. 10 - 14 Uhr
27.12. - 30.12. Mo - Fr: 10 - 20 Uhr
31.12. 10 - 14 Uhr
design-img design-img design-img design-img design-img
Die Geschichte einer
Leidenschaft
seit über 150 Jahren Juwelier Fridrich

Wir halten Sie auf dem Laufenden

News & Aktionen

Happy Hour mit Fope

 

Rund 70 geladene Gäste besuchten vergangene Woche den „Nachtschwärmer“-Event von Juwelier Fridrich. Bei Fingerfood und italienischen Weinen ließen sich die Besucher die neuesten Preziosen aus dem Hause Fope zeigen.

 

 

Viele Stammkunden sowie rund 40 Passanten kamen vergangenen Samstag in den Genuss von italienischen Spezialitäten sowie einer exklusiven Präsentation der neuesten Fope-Schmuckstücke. „Die Kollektion Prima ist die bislang filigranste Linie der Norditaliener und preislich sehr attraktiv“, erklärt Fridrich-Geschäftsführer Korbinian Fridrich. Überhaupt käme das Fope-Design sehr gut bei seiner Kundschaft an. „Der Schmuck ist elegant, aber mit einem lässigen Twist. Er ist alltagstauglich, kann aber auch zum langen Abendkleid getragen werden. Das ist genau das, was sich unsere Käufer wünschen.“

Und während sich die weiblichen Gäste an den glitzernden Oberflächen der Armreife, Ringe und Colliers erfreuten, interessierten sich die Männer vor allem für den technischen Hintergrund. „So ein Event ist eine wunderbare Gelegenheit, um mit den Kunden ins Gespräch zu kommen und auch mal etwas tiefer in die Materie einzutauchen“, verrät Fridrich-Geschäftsführer Stephan Lindner. Zumal eine weltweit patentierte Technologie die Grundlage für die Flexibilität der hochwertigen Schmuckstücke darstellt. Der Flex’it-Schmuck braucht keinen Verschluss, er wird einfach übergezogen. Einige der Gäste wollten den Schmuck gar nicht mehr ablegen und haben direkt bestellt, andere haben sich die Prospekte mit nach Hause genommen. „Ich bin mir sicher, dass vor Weihnachten noch der ein oder andere Kunde darauf zurückkommen wird“, ist sich Stephan Lindner sicher. Überhaupt sehe er den „Nachtschwärmer“-Event der Stadt München mit buntem Rahmenprogramm und langen Öffnungszeiten als sehr positiv an. „Diese Veranstaltung ist wie ein Magnet, der bereits zum elften Mal Scharen von Menschen aus München und Umgebung in die Innenstadt gezogen hat.“

Zurück

Die gute alte Zeit

Seit dem 8. September zeigt Juwelier Fridrich in seinem Geschäftslokal rund 20 Großuhren des langjährigen Partnerunternehmens Erwin Sattler. Darunter außergewöhnliche Modelle, die Uhrenfans sonst nur auf Messen zu sehen bekommen.

mehr >>

Happy Hour mit Fope

Rund 70 geladene Gäste besuchten vergangene Woche den „Nachtschwärmer“-Event von Juwelier Fridrich. Bei Fingerfood und italienischen Weinen ließen sich die Besucher die neuesten Preziosen aus dem Hause Fope zeigen.

mehr >>

ITALIENISCHES FLAGGSCHIFF

Mit der Montecristo vereint der Uhrenhersteller Locman aus Elba allerneueste Technologie mit italienischer Designsprache. Interessant für Einsteiger ist vor allem das Modell Montechristo 1960.

mehr >>

Omega feiert eine Legende

Es gibt nur wenige Uhren, die Geschichte schreiben. Die Omega Speedmaster gehört ohne Frage dazu. 1957 – also vor genau 60 Jahren – kam sie auf den Markt. Klar, dass dieses Jubiläum mit einem Sondermodell gefeiert wird.

mehr >>

Sparen Sie 10 Prozent bei Ihren Trau(m)ringen!

Sie wollen bald „Ja“ sagen? Dann haben wir schon jetzt ein Geschenk für Sie: Bis zum 20. Mai 2017 erhalten Sie bei uns zehn Prozent Preisnachlass auf Ihre Trau(m)ringe.

mehr >>

EBEL Wave Lady

Ein Thema, viele Varianten und ein unverwechselbarer Charakter: Seit Ebel mit dem Uhrenmodell „Wave“ ein legendäres Design wieder aufgelegt hat, bietet man den Klassiker in immer neuen Versionen an. Die jüngste Ausführung huldigt der Trendfarbe Blau.

mehr >>

NOMOS Tangente Neomatik

Erleben Sie den jüngsten Streich der NOMOS-Designer aus Berlin.

mehr >>