Logo Juwelier Fridrich

Unsere Öffnungszeiten vor und nach Weihnachten

26.11. - 23.12. Mo - Sa: 10 - 20 Uhr
24.12. 10 - 14 Uhr
27.12. - 30.12. Mo - Fr: 10 - 20 Uhr
31.12. 10 - 14 Uhr
design-img design-img design-img design-img design-img
Die Geschichte einer
Leidenschaft
seit über 150 Jahren Juwelier Fridrich

Wir halten Sie auf dem Laufenden

News & Aktionen

Freuen sich über das große Interesse an den tickenden Exponaten: Fridrich-Geschäftsführer Korbinian Fridrich, Sattler-Geschäftsführerin Stephanie Sattler-Rick, Uhrmachermeister Maximilian Müller und Fridrich-Geschäftsführer Stephan Lindner (v.l.n.r.)

Die gute alte Zeit

Seit dem 8. September zeigt Juwelier Fridrich in seinem Geschäftslokal rund 20 Großuhren des langjährigen Partnerunternehmens Erwin Sattler. Darunter außergewöhnliche Modelle, die Uhrenfans sonst nur auf Messen zu sehen bekommen.

Wer dieser Tage zu Juwelier Fridrich kommt, kann einige Highlights der Uhrmacherei erleben. Darunter das Modell Troja. Gemäß dem historischen Namensgeber hält die zwei Meter große Standuhr der Gräfelfinger Uhrenmanufaktur ein paar Besonderheiten und Geheimnisse parat, etwa eine handgemalte Mondphasenanzeige, dazu ein harmonisch erklingendes Halbstundenschlagwerk und einen versteckten Tresor im Sockel. Neben dem gigantisch großen Modell hängt auch eines der kleinsten Fabrikate beim Juwelier. Die Präzisionspendeluhr Metallica 1735 ist mit einer Größe von gut einem Meter der Zwerg unter den Großuhren. Dazu gibt es drei verschiedene Bausätze aus der Mechanica-Serie, mit denen sich handwerklich geschickte Kunden ihr eigenes Prachtexemplar zu Hause zusammenbauen können.

Überhaupt sei das Interesse an Großuhren in den vergangenen Jahren stetig gewachsen. „Wir verzeichnen eine steigende Nachfrage. Immer mehr Menschen besinnen sich auf die gute alte Zeit, wollen keine Elektronik, keinen Schnickschnack, sondern alte Uhrmacherkunst mit Liebe zum Detail.“ Dazu kommt: Fridrich ist einer der wenigen Juweliere mit einer kompletten Großuhrenbetreuung, zudem gibt es einige Experten dafür im Team. Wie kam es zur Idee einer Ausstellung? „Die Firma Sattler verfügt über ein beachtliches Lager, und so stellten wir irgendwann die Frage, warum wir die Prachtexemplare nicht bei uns im Geschäft zeigen“, erklärt Fridrich-Geschäftsführer Korbinian Fridrich. Noch bis Weihnachten können Uhrenliebhaber die tickenden Meisterwerke bei Juwelier Fridrich bestaunen.

Zwei der wundervollen Ausstellungsstücke. Die Troja Sonata mit Mondphase (li.) und die Metallica 1735 (re.)

Zurück

Die gute alte Zeit

Seit dem 8. September zeigt Juwelier Fridrich in seinem Geschäftslokal rund 20 Großuhren des langjährigen Partnerunternehmens Erwin Sattler. Darunter außergewöhnliche Modelle, die Uhrenfans sonst nur auf Messen zu sehen bekommen.

mehr >>

Happy Hour mit Fope

Rund 70 geladene Gäste besuchten vergangene Woche den „Nachtschwärmer“-Event von Juwelier Fridrich. Bei Fingerfood und italienischen Weinen ließen sich die Besucher die neuesten Preziosen aus dem Hause Fope zeigen.

mehr >>

ITALIENISCHES FLAGGSCHIFF

Mit der Montecristo vereint der Uhrenhersteller Locman aus Elba allerneueste Technologie mit italienischer Designsprache. Interessant für Einsteiger ist vor allem das Modell Montechristo 1960.

mehr >>

Omega feiert eine Legende

Es gibt nur wenige Uhren, die Geschichte schreiben. Die Omega Speedmaster gehört ohne Frage dazu. 1957 – also vor genau 60 Jahren – kam sie auf den Markt. Klar, dass dieses Jubiläum mit einem Sondermodell gefeiert wird.

mehr >>

Sparen Sie 10 Prozent bei Ihren Trau(m)ringen!

Sie wollen bald „Ja“ sagen? Dann haben wir schon jetzt ein Geschenk für Sie: Bis zum 20. Mai 2017 erhalten Sie bei uns zehn Prozent Preisnachlass auf Ihre Trau(m)ringe.

mehr >>

EBEL Wave Lady

Ein Thema, viele Varianten und ein unverwechselbarer Charakter: Seit Ebel mit dem Uhrenmodell „Wave“ ein legendäres Design wieder aufgelegt hat, bietet man den Klassiker in immer neuen Versionen an. Die jüngste Ausführung huldigt der Trendfarbe Blau.

mehr >>

NOMOS Tangente Neomatik

Erleben Sie den jüngsten Streich der NOMOS-Designer aus Berlin.

mehr >>